Fitform-Sessel bei Parkinson

Zurück

Bei Parkinson handelt es sich um eine neurologische Erkrankung, bei welcher es zu Problemen im Bewegungsapparat (Bewegungsarmut, Zittern, Steifheit) kommt. Ausgelöst wird Parkinson durch den Verlust an bestimmten Gehirnzellen. Das wichtige Hormon Dopamin kann nicht mehr in richtiger Anzahl produziert werden und somit kommt es bei dem Betroffenen zu einem Problem in der Bewegung.

Parkinson befällt vor allem ältere Menschen zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr, wobei häufiger Männer davon befallen werden. Jedoch sind auch zehn Prozent der Erkrankten jünger als vierzig Jahre.

Sessel-Optionen zum Krankheitsbild:

Schalenrücken 

Die Rückenlehne wird in Schalenform aufgebaut (wie bei Auto-Sport-Sitzen), und gibt dadurch besonderen Seitenhalt für den Nutzer.  

Dieses sorgt u.A. dafür, dass die Person stabil und gestützt in dem Sessel sitzen kann und nicht zur Seite wegrutscht.   

Es sind verschiedene Ausführungen dieses Rückens lieferbar. 

Schulterpelotten / Beinpelotten

Alternativ zum Schalenrücken können auch Stützpelotten im Schulterbereich wie auch im Fußbereich angebracht werden. Diese Pelotten verhindern ein seitliches Herausgleiten. 

Nackenkissen

Fitform bietet verschiedene Kopf- und Nackenkissen, die durch ein Gegengewicht höhenverstellbar und in unterschiedlichen Dicken, Abmessungen und Formen erhältlich sind. So können Sie die richtige Nacken-/Kopfunterstützung ganz individuell bestimmen. Es sollte ein Nackenkissen mit loser Füllung verwendet werden. So kann die stärke des Kissens individuell angepasst werden

https://www.fitform-sessel.de/kollektion/pflege-kollektion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.