Fitform-Sessel bei Muskel-Erkrankungen u. ALS (Amyotrophe Lateralsklerose)

Zurück

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine ernstzunehmende, chronisch fortschreitende Erkrankung des zentralen und peripheren Nervensystems. Dabei ist jedoch nur derjenige Teil des Nervensystems betroffen, der für die willkürliche Steuerung der Skelettmuskulatur verantwortlich ist. Dieser Teil des Nervensystems heißt motorisches Nervensystem.

Bei ALS handelt es sich um eine Schädigung der motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Gehirn. Die Folgen dieser Störung sind Muskelschwäche, Muskelschwund sowie Versteifung der Muskeln. Dies führt dazu, dass bei fortgeschrittener ALS die betroffenen Muskeln kaum mehr Bewegungen ausführen können. In den allermeisten Fällen beginnt die Erkrankung an den oberen oder unteren Extremitäten. So stellen die Patienten entweder eine Störung der Feinmotorik fest, oder es wird eine zunehmende Unsicherheit beim Gehen bemerkt. Nur selten sind die ersten Symptome Sprech- und Schluckstörungen. Eine charakteristische Eigenschaft der Krankheit ist, dass sie sich auf die benachbarten Muskelregionen ausbreitet. Dies betrifft sowohl die angrenzenden Regionen wie auch jene auf der gegenüberliegenden Körperseite. Die Symptome breiten sich mit sehr unterschiedlicher Geschwindigkeit aus. Im fortgeschrittenen Stadium beeinträchtigt ALS auch die Atemmuskulatur, was die Sauerstoffversorgung der Betroffenen beeinträchtigt.

Sessel-Optionen zum Krankheitsbild:

Schalenrücken 

Die Rückenlehne wird in Schalenform aufgebaut (wie bei Auto-Sport-Sitzen), und gibt dadurch besonderen Seitenhalt für den Nutzer.  

Dieses sorgt u.A. dafür, dass die Person stabil und gestützt in dem Sessel sitzen kann und nicht zur Seite wegrutscht.   

Es sind verschiedene Ausführungen dieses Rückens lieferbar. 

Aufsteh-Lift (Aufstehstand Nr. 5) / Hohe Sitzhöhe

Da im Verlauf des Krankheitsbild ein selbständiges Aufstehen bzw. Stehen nur im Zustand „durchgedrückter Knie“ möglich sein kann, ist es sinnvoll eine möglichst hohe Aufstehhöhe zu erzielen.  (Aufstehhöhe = Sitzhöhe + ca. 24 cm Hub)

Antidekubitus Sitzflächen

Fitform bietet unterschiedliche Sitzflächen. Da Patienten sehr viel Zeit in einem Sessel verbringen, ist oft eine entsprechende Sitzfläche gegen Wundsitzen sinnvoll.

Für den weiteren Krankheitsverlauf sollten zusätzlich Optionen wie „abklappbares Seitenspannteil“ sowie „Mobility-Kit“ erörtert werden.

https://www.fitform-sessel.de/kollektion/pflege-kollektion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.